Willkommen bei BUT I FLY DANCE

Die kommenden Träume 

Die CATERPILLARS haben die Möglichkeit bekommen bei eine Medieninstallation mitzuwirken. Am 28.05.19 verwandelte sich eine Umkleidekabine in ein Filmset, das Bad in ein Make-up Tisch und der Tanzsaal in eine Spielwiese von Museen, Popcorn und abstrakten Formen. Glitzer, Lippenstift und tolle Kostüme durften hierbei auch nicht fehlen. Was das ist? 

DIE KOMMENDEN TRÄUME

ist eine performative Medieninstallation mit malerisch anmutende Videoportraits von 63 Hamburger Kindern und Jugendlichen (darunter 5 CATERPILLARS). In den Videos befinden sie sich in imaginierten virtuellen Welten. Auf der realen Bühne schließen parallel dazu erwachsene Performer*innen die Träume der Kinder in ihre Bewegungen mit ein. In den Videos kreieren die jungen Protagonist*innen aus Haltungen, Blicken und Gesten Choreografien für eine Zukunft, in der die digitalen Ökonomien den nächsten Markt bereits erschlossen haben und Unterhaltungs- und Kommunikations-Technologien wie Mixed, Augmented und Virtual Reality zu einem selbstverständlichen Teil unseres Alltags geworden sind. Die Anordnung der Videos bestimmt ein selbstlernender Code, der im Filmmaterial nach Ähnlichkeiten in den Kostümen, Gesichtern und Bewegungen sucht. So entsteht ein technisches Narrativ, ähnlich dem, das digitale Überwachungstechnologien und soziale Medien von uns allen schon jetzt produzieren.

#DIGITALART #CODING #INSTALLATION #PERFORMANCE #GENERATIONISM (Text: Kampnagel)

Wann? ab dem 07.02.2020 (Premiere) bis zum 09.02.2020

Wo? Kampnagel, P1

Tickets? 5 Euro und die bekommt ihr HIER

Jahresrückblick 2019 

 

365 Tage und BUT I FLY DANCE schaut auf ein erfolgreiches, und tänzerisches Jahr zurück! Dies möchten wir nun Revue passieren lassen und Euch ein Ausblick auf das kommende Jahr geben.

 

BUT I FLY DANCE auf Tour: Begonnen hat das Jahr mit unserer neuen Reihe eXchange. Studierende kamen im Februar von der DTAdans-Schule aus Holstebro zusammen mit Lene Bonde. Gemeinsam konnten die TänzerInnen einen tollen Workshop voller Energie, Neugier und ganz unter dem Motto „Tanzen ist unsere Sprache“ genießen. 

 

BUT I FLY DANCE trifft auf die atonale21: Fiona Gordon hat die Anfrage bekommen das Eröffnungsstück der diesjährigen Altonale zu choreografieren unter dem Motto „Reichtum“. Nach einem kreativen Denkprozess standen unsere Tänzerinnen fest und es wurde hart gearbeitet. Zusammen mit Gasttänzerinnen begann eine aufregende Probezeit für die BUT I FLY DANCE Company. Dieses Projekt wurde realisiert durch die Choreografien von Fiona Gordon, dem Videokünstler Paul Gerlach, der Poetryslammerin Anna Wessel, den Hamburg Voices unter der Leitung von Alexander Grimm und der Projektleitung Iwona Liberek. Spannend, Nervenkitzel, aufregend, dynamisch und einfach eine tolle Zeit.

Im Mai wurde geprobt geprobt und nochmals geprobt, da die Premiere immer näher rückte. Die größte Angst: „Das es regnen wird“(Fiona Gordon) Doch wir hatten großes Glück. Der Platz füllte sich, die Stühle blieben trocken und die Tänzerinnen überzeugten! Vielen Dank an Alle Beteiligten für diese tolle Projekt. Nur mit allen zusammen, die solch ein Engagement zeigten, war dies möglich. Du möchtest noch mehr darüber erfahren. Dann Check mal unsere Instagram Seite @ebbe_und_flut_2019 aus! Da findest du viele Eindrücke aus diesem riesen Projekt. Oder Klicke auf ARCHIV .

BUT I FLY DANCE und das Training: Natürlich darf das wöchentliche Training zwischen unseren Projekten nicht fehlen. „Mir ist es wichtig, dass meine Tänzerinnen einen gutes Training bekommen, damit sie ihre tänzerische Techniken vertiefen können„ Auch wird choreografisch im Unterricht gearbeitet. „Meine TänzerInnen sollen die Möglichkeit bekommen, ihren Blick für die eignen Kreativität zu öffnen.“ Die CATERPILLARS trainieren immer Dienstags in der Zeit 16.15-17.30 Uhr und sind zwischen 10-14 Jahre alt. Die COCOONS trainieren auch am Dienstag immer von 17.30-19.00 Uhr im Alter zwischen 15-16 Jahren und die COMPANY trainiert immer am Wochenende in der Zeit zwischen 16-19 Uhr ( ab 16 Jahren). Klicke einfach auf WÖCHENTLICHER UNTERRICHT und Du bekommst mehr Infos!

 

BUT I FLY DANCE bildet sich weiter: Sich weiterbilden gehört auch dazu, daher bot BUT I FLY DANCE im April die Möglichkeit auf Kampnagel im Rahmen von Explore Dance ein Stück von Diego Tortelli zu sehen: "shifting perspectives“ Dies war inspirieren für uns alle. Alle waren begeistert von der fabelhaften Performance. Auch im Dezember haben die BUT I FLY´s die Möglichkeit ein Premiere mitzuerleben und zwar von dem Musicalfilm „Cats“. Alle sind schon sehr gespannt, da wir uns nicht so ganz mit dem Musicaltanz auskennen! Die Vorfreude ist da. 

 

BUT I FLY DANCE probieren sich gern aus: Die CATERPILLARS haben im Juni die Möglichkeit bekommen, bei einer Medieninstallation „DIE KOMMENDEN TRÄUME“(v. BARBARA SCHMIDT-ROHR & DANIEL HENGST) mitzumachen. Wir dürfen noch nicht viel verraten, aber eines können wir sagen: Die Premiere ist am 07.02.2020 auf Kampnagel. Die CATERPILLARS sind ein Teil von 63 Hamburger Kindern und Jugendlichen, die bei einem malerisch anmutende Videoportrait mitwirken. Hier bekommt ihr Tickets!

 

BUT I FLY DANCE auf Tour Klappe die II: Im Oktober bekamen wir die Möglichkeit nach Holstebro zu fahren und DTAdans zu besuchen. Gespannt , mit Vorfreude und etwas aufgeregt fuhren wir hin und kamen mit einem Rucksack voller Inspiration zurück. Vielen dank an alle Tänzerinnen und Tänzer, dass sie uns so gut aufgenommen haben. Es sind tolle Workshops, Technik Unterrichte und Gespräche entstanden. Wir hoffen Euch bald wieder, bei uns in Hamburg begrüßen zu dürfen. Zwischen den Unterrichtsstunden und Workshops hatten wir auch die Möglichkeit ein internes Projekt zu starten. Ganz unter dem Motto „eXchanging perspektives“ und unter der Leitung von Sarah Edna Schneider. Durch die Inspiration der Workshops, des Gebäudes und den tollen Tänzerinnen haben wir ein One shot Video erstellt. Noch nicht gesehen?! Dann aber schnell vorbei schauen! HIER KLICKEN

 

BUT I FLY DANCE und Tanz zur Toleranz: Fiona Gordon war auch in diesem Jahr Teil des Teams von Tanz zur Toleranz. Ein tolles Projekt für jeden! Community wird hier groß geschrieben. Im nächsten Jahr geht es weiter. Mehr infos unter —> Mit TANZ zur Toleranz

 

BUT I FLY DANCE liebt Workshops: Zusammen mit Yashasvi Shrotriya wurde im Dezember ein anstrengender aber auch inspirierender Workshop zu gleich gestaltet. Mit der Company, den Cocoons und Tanzgästen war es ein voller Erfolg. 

Wir freuen uns daher sehr Yashasvi Shrotriya auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen.

BUT I FLY DANCE bietet DIE Möglichkeit: Zum Schluss möchten wir noch erwähnen, dass unsere ehemaligen Mitglieder ihren Traum vom Tanz weitergehen! Hella wurde an der Iwanson international School of Contemporary Dance in München angenommen, Emelie ist Auszubildene an der CDSH und Johanna hat Deutschland verlassen und studiert an der Northern School of dance! Wir sind sehr Stolz auf unsere Company - Mitglieder und wüschen ihn nur das Beste auf ihrem weiteren Weg. 

 

Die nächsten 366 Tage werden auch gefüllt sein von Workshops aus verschieden Contemporary Techniken, besuchen von Tanzstücken und dem Training nicht zu vergessen! Wir blicken mit Freude auf das kommende Jahr. 

 

DU möchtest auch ein Teil hiervon werden? Melde dich einfach bei uns unter butiflydance@gmail.com

Wir freuen uns auf dich und das wir zusammen ein tollen Jahr 2020 gestalten können.

 

XXX

BUT I FLY DANCE 

© 2023 by Name of Template. Proudly created with Wix.com